Geschäftshaus Karl-Marx-Straße 92-98

Der Mythos Karl-Marx-Straße lebt. Dies war einer der Gründe für den privaten Investor mehr als 70 Millionen Euro in der Karl-Marx-Straße zu investieren, aber nicht irgendwo in der Karl-Marx-Straße, sondern an einem Ort mit mehr als hundertjähriger Kaufhaustradition. Wo sich seit 1900 das Kaufhaus “H.Joseph & Co.” befand und später, ab 1952, Hertie als das ehemals größte Kaufhaus Neuköllns, wurde das Hertie-Gebäude in ein modernes Geschäftshaus umgebaut, in dem jeder Laden seinen eigenen Eingang an der Karl-Marx-Straße hat.

Teilweise erstrecken sich die Geschäfte über zwei Geschosse, ragen bis tief ins Gebäudeinnere hinein, folgen den neuesten Trends und stehen für verwirklichte Visionen. Hier wurde z.B. die erste Berliner TK Maxx Filiale eröffnet und zwar ganz bewusst an der Karl-Marx-Straße. In Großbritannien schon lange erfolgreich und bekannt für große Marken und kleine Preise, passt es mit seinem dynamischen Konzept und der jungen Philosophie gut in die Karl-Marx-Straße.
Darüber hinaus sorgen im marXity auch Esprit, C&A, und H&M für ein vielfältiges Angebot.
Karl-Marx-Straße 92-98
12043 Berlin