AKMS-Newsletter-Header-2017-04-1600

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der [Aktion! Karl-Marx-Straße],

diese Wochen stehen weiterhin im Zeichen der Beteiligung. Bis zum 10. Mai können Sie noch die Chance nutzen, Ihre Hinweise zur Fortschreibung der Sanierungsziele im Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee einzubringen. Über dies und weitere Aktivitäten der [Aktion! Karl-Marx-Straße] lesen Sie in diesem Newsletter. Besonders herauszuheben sind dabei die abwechslungsreichen Veranstaltungen auf dem Alfred-Scholz-Platz, die in den kommenden Monaten die Karl-Marx-Straße beleben werden.

Viel Spaß beim Lesen!


WAS UNS BEWEGT


Bleibt alles anders?Bleibt alles anders? Fortschreibung der Sanierungsziele im Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee

Öffentliche Beteiligung noch bis zum 10. Mai 2017 – auch online möglich

Bis zum 10. Mai 2017 ist die Öffentlichkeit eingeladen, die beabsichtigte Fortschreibung der Sanierungsziele aktiv zu begleiten. Diese fußt auf einem Kompendium von thematisch differenzierten Untersuchungen und mündet in einem formulierten Bezirksamts-Beschluss mit einer umfassenden Begründung.

Alle Studien des Kompendiums und der Beschlussentwurf sind bis zum 10. Mai 2017 öffentlich zugänglich. Unter www.kms-sonne.de/beteiligung werden alle Kontakte, Informationen und Unterlagen zur Fortschreibung der Sanierungsziele dargestellt.

Sie können sich außerdem online an der Fortschreibung der Sanierungsziele beteiligen.

Schon jetzt möchten wir auf eine weitere Veranstaltung hinweisen:
Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse der Beteiligungsphase am Montag, 26. Juni 2017, 18:30 Uhr, Rathaus Neukölln, Cigli-Zimmer (Raum 104), Eingang Karl-Marx-Str. 83, 12043 Berlin.


Auftaktveranstaltung im Rathaus Neukölln

Auftaktveranstaltung im Rathaus Neukölln

Rückblick auf die Veranstaltung zur Fortschreibung der Sanierungsziele

Über 100 Interessierte kamen am 5. April 2017 auf Einladung von Jochen Biedermann, Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste, ins Rathaus Neukölln, um sich über die Fortschreibung der Sanierungsziele im Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee zu informieren. Im ersten Teil der Veranstaltung erläuterten Mitarbeiter der Verwaltung dem Publikum die zentralen Inhalte der Fortschreibung. Im zweiten Teil nutzten die Teilnehmer/innen in drei Gesprächsrunden die Gelegenheit zu den Themen Wohnen, Verkehr und Zentrum (siehe auch unten) ihre Fragen und Hinweise einzubringen. Die Präsentation der Veranstaltung können Sie hier herunterladen.


UMBAU


Bahnsteigsperrung U Karl-Marx-Straße

Bahnsteigsperrung U-Bahnhof Karl-Marx-Straße

Bahnsteigsperrung U-Bahnhof Karl-Marx-Straße

Wegen vorbereitenden Arbeiten zum Einbau eines Aufzugs im U-Bahnhof Karl-Marx-Straße und der damit verbundenen notwendigen Bahnsteigsperrung durch die BVG gibt es seit dem 26. April Einschränkungen bei der Erreichbarkeit des Bahnhofs mit der U-Bahnlinie 7. Die Züge in Richtung S+U Rathaus Spandau durchfahren den U-Bahnhof Karl-Marx-Straße ohne Halt. Fahrgäste aus Richtung Rudow kommend fahren bis U-Bahnhof Rathaus Neukölln und steigen dort in den Zug Richtung Rudow, um eine Station zurückzufahren. Fahrgäste mit dem Zustieg Karl-Marx-Straße und dem Fahrziel Rathaus Spandau fahren bis S+U-Bahnhof Neukölln und steigen dort in den Zug Richtung Rathaus Spandau.

Gültigkeit: Mittwoch, 26.04. bis Donnerstag, 18.05.2017

Ab Freitag, 19.05. bis Montag, 21.8.2017 ist dann die andere Bahnsteigseite von der Sperrung betroffen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der BVG.


HANDEL


Karl-Marx-Straße

Zentrum Karl-Marx-Straße

Die Zukunft des Zentrums Karl-Marx-Straße –
Ergebnisse des Zentrendialogs der AG Zukunft Handel am 6. April

Ergänzend zur Beteiligungsveranstaltung zur Fortschreibung der Sanierungsziele am 5. April stand die Entwicklung des Themas Zentrum Karl-Marx-Straße am 6. April auf der Tagesordnung des Zentrendialogs der AG Zukunft Handel. Hier diskutierten Immobilieneigentümer*innen, Projektentwickler*innen, die zuständigen Verwaltungen sowie weitere Interessierte intensiv über das Zentrum Karl-Marx-Straße und die Nutzungen, die auch in Zukunft die Attraktivität der Straße ausmachen können. Einig waren sich alle Akteure darüber, dass gerade der Mix aus Handel und Kultur das Zentrum von anderen Geschäftsstraßen in Berlin unterscheidet. Unterstrichen wurde diese Einschätzung durch die Vorstellung der Ergebnisse der aktuellen Kunden-und Imagebefragung zur Karl-Marx-Straße. Während der Handel vorrangig die Versorgung der Neuköllner*innen und der Bewohner*innen angrenzender Ortsteile der Nachbarbezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Treptow-Köpenick übernimmt, erreichen die ansässigen Kultureinrichtungen wie der Heimathafen oder die Neuköllner Oper ihr Publikum berlinweit. Von größerer Bedeutung werden zukünftig dem Anschein nach Büroflächen mit flexiblen Grundrissen für innovative Start-up-Unternehmen sein, die auch die Bedeutung des Zentrums als Arbeitsort stärken. Die Karl-Marx-Straße wird sich also wie auch schon in der Vergangenheit dynamisch weiterentwickeln und ein starkes Zentrum für Neukölln bleiben.


Was Neukölln bewegt –
Film zum Wirtschaftsstandort Neukölln

Neukölln hat in den letzten Jahren einen enormen Wandel vollzogen. Zahlreiche junge und gut ausgebildete Menschen ziehen in den Bezirk und verändern diesen nachhaltig. Mehr als 1.000 Unternehmensgründungen pro Jahr und eine stetig wachsende Kreativ- und Kulturszene zeugen von dieser positiven Entwicklung. Das eigentliche „ökonomische Zugpferd“ des Bezirks sind jedoch nach wie vor die zahlreichen Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, die häufig im Verborgenen arbeiten und zu den führenden Unternehmen ihrer Branche zählen. Der Film „Was Neukölln bewegt“ zeigt den Wirtschaftsstandort Neukölln in eindrucksvollen Bildern. Sowohl auf der Karl-Marx-Straße, der pulsierenden Lebensader des Bezirks, als auch an vielen anderen Orten kann man sich davon überzeugen, dass Berlins buntester Bezirk rund um die Uhr in Bewegung ist.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Wirtschaftsstandort Neukölln. 

Den Film können Sie hier sehen.


KULTUR


Veranstaltungen auf dem Alfred-Scholz-Platz –
die Freiluftsaison beginnt

Ab Mai wird der Alfred-Scholz-Platz wieder zu einem kulturellen Mittelpunkt der Karl-Marx-Straße. Den Auftakt des Veranstaltungsreigens macht die offene STRASSEN BÜHNE Neukölln, von Mai bis September, jeden Mittwoch von 19-21 Uhr mit Musik, Tanz, Theater und Performances.

Am 20. Mai bietet „Kultkölln – der Jahrmarkt der Manufakturen“ von 12-22 Uhr wieder ein buntes Programm. Neben Kunst, Design und Mode aus Neuköllner Upcycling-Werkstätten gibt es selbstgemachtes Streetfood. Musiker und Gaukler präsentieren ihr Können auf der Neuköllner Marktbühne. Weitere Termine sind der 15. Juli und 16. September. Freuen Sie sich darüber hinaus jetzt schon auf die RIXPOP-Konzerte am 9. Juni, 28. Juli und 1. September 2017.

Hier finden Sie jeweils aktuelle Informationen


Neues von der [Karl-Marx-Straße/Sonnenallee]



Postkarte AktionärsfondsAnträge für Mittel aus dem Aktionärsfonds

Am 9. Mai wird in der ersten Jurysitzung in diesem Jahr über die Anträge der ersten Runde zur Förderung aus dem Aktionärsfonds entschieden. Sollten Sie hierfür noch Anträge einreichen wollen, geben Sie diese bitte bis Dienstag, den 2.Mai beim Citymanagement ab.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Aktionärsfonds.

Kontakt: Citymanagement der [Aktion! Karl-Marx-Straße], Richardstr. 5, 12043 Berlin, Tel.: 030 / 22197-293
cm@aktion-kms.de


Gestaltung der Kindl-Treppe

Gestaltung der Kindl-Treppe

„Meine Welt – gemeinsam gestalten“ –
künstlerische Gestaltung der Kindl-Treppe

Die künstlerische Gestaltung der Kindl-Treppe geht weiter. Unter dem Titel „Meine Welt – gemeinsam gestalten“ werden in einem Zeitraum von insgesamt drei Jahren die Betonwände der Treppe gestaltet. Bisher wurden 400 Kreise und Streifen aus Aluminium auf die Wände gebracht.  Jeder dieser Kreise und Streifen ist Platzhalter für ein Bild oder Text. Nun sind alle aufgerufen, die Lust an der Gestaltung haben, mitzuwirken. Vorschläge für Bilder und Texte können an die verantwortlichen Künstler Nicolas Freitag und Anja Röhling gerichtet werden.

Weitere Informationen www.mwnk.de
Kontakt info@mwnk.de oder info@kindl-treppe.de, Telefon 0176-64304762

Vernissage der neuen Objekte an der Treppe im Rahmen von „48 Stunden Neukölln“ am 24.06.2017 um 15 Uhr.


MITWIRKEN


Einladung zum Treffen der Lenkungsgruppe

Jeden 2. Dienstag im Monat trifft sich die Lenkungsgruppe der [Aktion! Karl-Marx-Straße] in der Richardstr. 5 und bespricht die aktuellen Anliegen des Gebiets. Die Teilnahme ist offen für alle, die sich über Themen des Zentrums Karl-Marx-Straße informieren und austauschen wollen sowie eigene Ideen einbringen möchten.

Thema im Mai u.a.: Anmerkungen der Lenkungsgruppe zur Fortschreibung der Sanierungsziele.

Nächstes Treffen: Dienstag, 9. Mai 2017, 19 Uhr, Richardstr. 5

lenkungsgruppe@aktion-kms.de
www.aktion-kms.de/aktiv/lenkungsgruppe