AKMS-Newsletter-Header-2017-10-1600

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der [Aktion! Karl-Marx-Straße],

in diesem Newsletter wirft der November mit vielen Veranstaltungen im Sanierungsgebiet und Aktiven Zentrum Karl-Marx-Straße/Sonnenallee seinen Schatten voraus. Wir laden Sie ein zum 20. Treffen der [Aktion! Karl-Marx-Straße] sowie zur Einweihung des Ernst-Abbe-Gymnasiums nach der Sanierung. Die Neuköllner Oper feiert ihren 40. Geburtstag und das Kindl – Zentrum für zeitgenössische Kunst sowie das KinderKünsteZentrum präsentieren neue Ausstellungen. Darüber hinaus informieren wir wie immer über die neuesten Entwicklungen auf der Baustelle Karl-Marx-Straße.

Viel Spaß beim Lesen!


WAS UNS BEWEGT


AKMS-Einladung-zum-20sten-TreffenNetzwerke: Gemeinsam für das Zentrum Karl-Marx-Straße

Einladung zum 20. Treffen der [Aktion! Karl-Marx-Straße] mit Wahl der Lenkungsgruppe

Sie wollen die Entwicklungen in der Karl-Marx-Straße mitgestalten, sich vernetzen und neue Mitstreiter*innen finden? Sie möchten gerne auf dem neuesten Stand der Entwicklungen im Zentrum Karl-Marx-Straße sein oder sich einfach nur informieren? Sie wollen die Entwicklungen in der Karl-Marx-Straße mitgestalten, sich vernetzen und neue Mitstreiter*innen finden? Sie möchten gerne auf dem neuesten Stand der Entwicklungen im Zentrum Karl-Marx- Straße sein oder sich einfach nur informieren?

Dann laden Sie Stadtrat Jochen Biedermann und die Akteure der [Aktion! Karl-Marx-Straße] herzlich zum 20. Treffen der [A!KMS] ein, das sich am 21. November 2017 dem Thema „Netzwerke: Gemeinsam für das Zentrum Karl-Marx-Straße“ widmet.

Es erwarten Sie interessante Gesprächsrunden mit engagierten Netzwerker*innen aus Neukölln, die durch ihr Wirken das Zentrum mitgestalten. Eingeladen ist auch Gabriele Fliegel von der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V., die im Gespräch über ihre umfangreichen Erfahrungen im Netzwerken für einen starken und vielseitigen Bezirk Spandau berichten wird. Weiterhin steht die Vorstellung und Wahl der Lenkungsgruppe der Aktion Karl-Marx-Straße auf dem Programm. Auf dem „Marktplatz“ erhalten Sie darüber hinaus Informationen zu den aktuellen Vorhaben an der Karl-Marx-Straße und natürlich wird es auch wieder Gelegenheit zum persönlichen Austausch geben. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und auf die Gespräche mit Ihnen!

Dienstag, 21. November 2017, 19 bis 21 Uhr (Zeit für Gespräche schon ab 18:30 Uhr)
KinderKünsteZentrum, Ganghoferstr. 3, 12043 Berlin

Haben Sie Interesse, aktiv bei der Lenkungsgruppe mitzuwirken? Dann melden Sie sich gerne unter lenkungsgruppe@aktion-kms.de, beim Citymanagement cm@aktion-kms.de oder der Sanierungsbeauftragten BSG kms@bsgmbh.com

Alle Kontakte und Informationen zur [Aktion! Karl-Marx-Straße] finden Sie unter www.aktion-kms.de


MITWIRKEN


Einladung zum Treffen der Lenkungsgruppe

Jeden 2. Dienstag im Monat trifft sich die Lenkungsgruppe der [Aktion! Karl-Marx-Straße] in der Richardstr. 5 und bespricht die aktuellen Anliegen des Gebiets. Die Teilnahme ist offen für alle, die sich über Themen des Zentrums Karl-Marx-Straße informieren und austauschen wollen sowie eigene Ideen einbringen möchten.

Thema im November u. a.:  Wie geht es weiter mit „101 Neukölln“? Im Gespräch mit dem  Projektentwickler der Karl-Marx-Straße 101. Anschließend stellt der Geschäftsführer des Global Village den neuen Standort auf dem Kindl-Gelände vor.

Nächstes Treffen: Dienstag, 14. November 2017, 19 Uhr, Richardstr. 5

lenkungsgruppe@aktion-kms.de
www.aktion-kms.de/aktiv/lenkungsgruppe


STADTERNEUERUNG


Neues von der Baustelle Karl-Marx-Straße

Derzeit liegen alle Arbeiten im aktuellen Bauabschnitt erfreulicherweise im Zeit- und Kostenrahmen. Im nordwestlichen und damit letzten Teil wurden nun schon die Bordsteine gesetzt.

In Höhe der Passage konnte der Gehweg noch nicht fertiggestellt werden. Es fehlt hierfür noch eine Entwässerung-(srinne), die an die Kanalisation angeschlossen werden muss. Auch die Gehwegplatten sind in diesem Bereich noch provisorisch. Zum Abschluss der Arbeiten werden dort künstlerische Intarsien des Künstlers Maik Scheermann verlegt. Die Bänke werden erst zum Ende der Bauarbeiten aufgestellt. Die zahlreichen neuen Radbügel werden bereits rege genutzt. Nebenbei verhindern sie, dass der frisch hergestellte Gehweg von Lieferfahrzeugen oder gar parkenden Autos genutzt wird. Leider wurden nämlich bereits erste Schäden durch unverantwortlich handelnde Autofahrer*innen festgestellt, die auf dem Gehweg parken, wo es möglich ist. Dies liegt leider auch daran, dass die neu gebauten und ausgewiesenen Ladezonen von Kund*innen, Anwohner*innen und Angestellten dauerhaft belegt werden. Es gibt also noch viel zu tun, zu lernen und zu vermitteln.


Das Ernst-Abbe-Gymnasium feiert den Abschluss der Sanierung

Das Ernst-Abbe-Gymnasium in der Sonnenallee 79 wurde mit Städtebaufördermitteln von Bund und Land seit 2012 umfassend saniert. Schule und Bezirk laden ein, am 17. November 2017 den Abschluss der Bauarbeiten mit Freunden und Gästen zu feiern! Die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, wird gemeinsam mit der Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und den Bezirksstadträten Jochen Biedermann und Jan-Christopher Rämer einen Festakt begehen. Dieser beginnt um 11:00 Uhr in der Turnhalle der Schule.

Den ganzen Tag über, von 9 bis 17 Uhr, bietet die Schule darüber hinaus ein buntes Rahmenprogramm. Besuchen Sie die Führungen über das Schulgelände, das Elterncafé und den Treffpunkt des Fördervereins für Ehemalige. Erfahren Sie mehr über Ernst Abbe und die Geschichte des Schulgebäudes. Für die Schüler*innen findet zum Abschluss des Tages ein Konzert mit Schulparty statt.

www.ernst-abbe.de


Alte Post in der Karl-Marx-Straße

Bezirksbürgermeisterin übergibt Baugenehmigung zum Umbau der Alten Post

Die Alte Post stand bis auf wenige Zwischennutzungen seit vielen Jahren leer. Nun übergab Bezirksbürgermeisterin Dr. Giffey Ende September die Baugenehmigung zum Umbau und denkmalgerechten Sanierung des historischen Gebäudekomplexes an der Karl-Marx-Straße 97 an die Eigentümer. Bis 2019 soll hier eine Mischung aus Handel, Wohnen, Büroräumen, Gastronomie und Kultur entstehen. Die Young Arts Neukölln und die Jugendkunstschule sollen am Standort erhalten bleiben. Insgesamt werden mehr als 50 Mio. Euro investiert.


HANDEL


AKMS_DSC_0302

Teilnehmer der Standorttour, © Citymanagement

Rückblick auf die Standorttour am 11. Oktober 2017

Bereits zum fünften Mal brachte die Standorttour durch das Bezirkszentrum Karl-Marx-Straße Politik und Verwaltung mit Immobilieneigentümer*innen, Projektentwickler*innen und Ansiedlungsinteressenten zusammen. Neben der Vorstellung aktueller Entwicklungen und Projekte im Aktiven Zentrum standen vor allem wieder die Vernetzung und der Austausch im lockeren Rahmen im Vordergrund. Gemeinsam wurden nach dem Start auf dem Dach der Neukölln Arcaden verschiedene bereits umgesetzte oder in der Planung befindliche Projekte aus den Bereichen Handel, Kunst sowie Gastronomie und Beherbergung vorgestellt. Auf dem Weg der Teilnehmer*innen lagen unter anderem das zukünftige Hostel am Alfred-Scholz-Platz, ein noch im Umbau befindliches Restaurant zur Belebung der Neckarstraße sowie mit dem Eine-Welt-Zentrum ein Hotspot für Nichtregierungsorganisationen auf dem ehemaligen Kindl-Gelände. Zum Abschluss ließ das KINDL-Zentrum für zeitgenössische Kunst das erste Jahr nach der Neueröffnung Revue passieren. Im Café König Otto konnten sich die Teilnehmer*innen dann über das Gesehene austauschen und neue Kooperationen schließen.


KULTUR


Neue Gruppenausstellung im KINDL – Zentrum für Zeitgenössische Kunst

Am 21. Oktober eröffnete das „KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst“ die neue Ausstellung  „Ruinen der Gegenwart“ im Maschinenhaus M1 und M2. Die Künstler*Innen sehen unsere globalisierte Gegenwart als das Zeitalter der Ruinen. Die Ausstellung zeigt einerseits das ästhetische Potential von Ruinen und beleuchtet andererseits ihre politischen als auch wirtschaftlichen Ursachen und Folgen.

Öffnungszeiten Mi – So, 12 – 18 Uhr

www.kindl-berlin.de/ruinen


KinderKunstWerkstatt, © KinderKünsteZentrum

Mitmachwerkstatt im KinderKünsteZentrum

Am 5. Oktober startete die Mitmach-Werkstatt „SKULPTUR! Kunst aus Licht + Schatten“ für Kinder von zwei bis zehn Jahren im KinderKünsteZentrum. Kita- und Grundschulkinder erforschen spielerisch gemeinsam mit drei professionellen Künstlerinnen die Naturereignisse in verschiedenen Formen, insbesondere Licht und Schatten.

Die Ergebnisse der Ausstellung werden in den Schaufenstern im Kiez ausgestellt. Das Projekt wird vom Quartiersmanagement Ganghoferstraße gefördert.

Öffnungszeiten Di – Fr, 9 – 13 Uhr für Kita-Gruppen und Schulklassen. Sonntag ab 11 Uhr für Familien: Ausstellung + Experimentier-Werkstatt; 14 – 17 Uhr Workshops mit Künstler*Innen.

www.kinder-kuenste-zentrum.de


akms_DSC525240 Jahre Neuköllner Oper!

Die Neuköllner Oper feiert ihr 40. Jubiläum! Wir gratulieren herzlich und machen aufmerksam auf die Jubiläumsveranstaltung am 12. November 2017. Von 11 – 13 Uhr werden in der Neuköllner Oper Erinnerungen, Wünsche und Sehnsüchte zum Geburtstag des ungewöhnlichen Opernhauses präsentiert und ausgetauscht.

Der Eintritt ist frei. Kartenreservierung unter  www.neukoellneroper.de/spielplan-karten

Weitere Informationen zur Jubiläumsveranstaltung unter www.neukoellneroper.de