AKMS-Newsletter-Header-2018-03-1600

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der [Aktion! Karl-Marx-Straße],

der Frühling kommt nur langsam in die Gänge und so lässt auch der Abschluss des zweiten und Start des 3. Bauabschnitts an der Karl-Marx-Straße noch ein bisschen auf sich warten. Auf dem 21. Treffen der [Aktion! Karl-Marx-Straße] konnten sich die Anwohner*innen und Gewerbetreibenden aber schon einmal auf den Baustellenwechsel einstellen und über die geplanten Maßnahmen informieren. Darüber, sowie über weitere Veranstaltungen, Aktionen und Planungen im Gebiet erfahren Sie mehr in diesem Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen!


WAS UNS BEWEGT


Treffen der [Aktion! Karl-Marx-Straße] im Rathaus Neukölln

Rückblick auf das 21. Treffen der [Aktion! Karl-Marx-Straße]

Am 12. März informierten sich rund 80 Besucher*innen beim 21. Treffen der [Aktion! Karl-Marx-Straße] über den 3. Bauabschnitt im Umbau der Karl-Marx-Straße. Dieser wird voraussichtlich Anfang Mai 2018, nach Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts, zwischen der Briesestraße und Weichselstraße beginnen. Stadtrat Jochen Biedermann führte in den Abend ein und stellte die grundsätzlichen Ziele des Umbaus vor. Im Anschluss präsentierte das Planungsbüro Asphalta die Details der geplanten Maßnahmen und den voraussichtlichen Bauablauf bis zum Jahr 2021. Ergänzt wurde der Vortrag durch Erläuterungen der BVG zur Abdichtung der Tunneldecke der U-Bahnlinie 7 und deren Herausforderungen. Doch nicht nur an der Karl-Marx-Straße stehen weitere Veränderungen an, wie im abschließenden Bericht zu den Projekten der [Aktion! Karl-Marx-Straße] 2018 deutlich wurde. Auch der fahrradgerechte Umbau der Donaustraße, die Voruntersuchungen zur Verlängerung der Tramlinie M10 zum Hermannplatz, der Karl-Marx-Platz, die Schülerworkshops oder das Thema der Protected Bike Lanes werden wichtige Themen in diesem Jahr sein.

Die Präsentation der Veranstaltung können Sie auf unserer Website www.aktion-kms.de herunterladen.


MITWIRKEN


Einladung zur Sitzung der Lenkungsgruppe

Jeden 2. Dienstag im Monat trifft sich die Lenkungsgruppe der [Aktion! Karl-Marx-Straße] in der Richardstr. 5 und bespricht die aktuellen Anliegen des Gebiets. Die Teilnahme ist offen für alle, die sich über Themen des Zentrums Karl-Marx-Straße informieren und austauschen wollen sowie eigene Ideen einbringen möchten.

Themen im April u. a.: Treffen mit dem Beteiligungsgremium Sonnenallee, Umbau Donaustraße, 3. Bauabschnitt Karl-Marx-Straße.

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 10. April 2018 um 19 Uhr in der Richardstr. 5

lenkungsgruppe@aktion-kms.de
www.aktion-kms.de/aktiv/lenkungsgruppe


STADTERNEUERUNG


Baustelle Karl-Marx-Straße

Neues von der Baustelle Karl-Marx-Straße

Der Abschluss der Bauarbeiten des zweiten Bauabschnitts bis zur Briesestraße verzögert sich aufgrund der winterlichen Witterung weiter. So ist es leider derzeit nicht möglich, die abschließende Asphaltdecke im Bereich Karl-Marx-Straße/ Briesestraße aufzubringen. Auch fehlen noch letzte Gehwegarbeiten in diesem Bereich. Derzeit laufen die letzten Abstimmungen mit der Verkehrslenkung Berlin für die verkehrsrechtlichen Anordnungen. Diese bilden die Grundlage für die Beschilderung und die Markierungsarbeiten des fertiggestellten Bauabschnittes. Erst nach Beendigung des 2. Bauabschnitts kann begonnen werden, die neue Baustelle ab Briesestraße Richtung Norden einzurichten.

Zur weiteren Information über die jeweils aktuellen Baumaßnahmen bietet das Citymanagement der [Aktion! Karl-Marx-Straße] ab Start des 3. Bauabschnitts einen neuen digitalen Baustellennewsletter an. Hier können Sie sich für den Baustellen-Newsletter anmelden.

cm@aktion-kms.de


Abgrenzung Verkehrskonzept Richard-Kiez

Verkehrskonzept Richard-Kiez

Der Richard-Kiez ist ein überwiegend durch Wohnen geprägtes Quartier mit teilweise kleinstädtischem Charakter. Bedingt durch die Lage zwischen den zwei Hauptverkehrsstraßen Sonnenallee und Karl-Marx-Straße sowie die Nähe zum Bezirkszentrum Neukölln sind viele Straßen im Kiez mit automobilem Durchgangs- oder Parksuchverkehr belastet. Zudem wird auf einigen Routen zu schnell gefahren. Für den Radverkehr sind manche Fahrbahnen wegen des Kopfsteinpflasters kaum befahrbar. Für Fußgänger*innen fehlen an einigen Stellen sichere Querungsmöglichkeiten. Nach entsprechenden Hinweisen von Bewohner*innen und Initiativen beschloss das Bezirksamt, ein Konzept für verkehrsberuhigende und verkehrslenkende Maßnahmen in Rixdorf zu beauftragen. Den Zuschlag erhielten die Büros Planergemeinschaft und FGS Berlin.

Eine umfassende Bürgerbeteiligung ist Teil des Planungsprozesses. So diskutierten bei einer Planungswerkstatt am 21.02.2018 zahlreiche Gebietsakteure und -bewohner*innen, welche Maßnahmen für die Minimierung von Unfallrisiken und zur Verbesserung der Lebensqualität am besten geeignet sind. Klar wurde, dass es keine Patentlösungen gibt, die den Ansprüchen aller Verkehrsteilnehmer*innen gleichermaßen gerecht werden. Zu beachten ist auch, dass für Umbaumaßnahmen nur begrenzt Haushaltsmittel des Bezirks zur Verfügung stehen.

Alle eingegangenen Stellungnahmen und Meinungen werden nun ausgewertet. In einem öffentlichen Termin (voraussichtlich im Mai oder Juni 2018) werden die Ergebnisse vorgestellt.


Deutsches Chorzentrum, Foto: Joanna Scheffel

Baugenehmigung für Deutsches Chorzentrum an der Karl-Marx-Straße 145 übergeben

Am 7. März überreichte Dr. Franziska Giffey dem Präsidenten des Deutschen Chorverbands, Christian Wulff, feierlich die Baugenehmigung für den Umbau der Karl-Marx-Straße 145 zum Deutschen Chorzentrum. Nach den Plänen der Architekten Kaden und Partner entsteht direkt neben dem Heimathafen ein neuer Kulturort an der Karl-Marx-Straße rund um das Thema Singen. Das Chorzentrum soll als Forum für Austausch, Weiterbildung und gemeinsames Musizieren dienen. Die Chorverbände, eine Musikzeitung und eine Kita werden hier ihr Domizil finden. Das bisher vor allem durch Wohnzwecke genutzte Gebäudeensemble wird saniert, aufgestockt und damit an die neuen Anforderungen angepasst. Die neuen Dachgeschosse werden in Massivholzbauweise errichtet werden. Die Sanierung und der Ausbau des Gebäudes werden voraussichtlich im Herbst 2019 abgeschlossen sein.

www.deutsches-chorzentrum.de


NEUES VON DER [AKTION! KARL-MARX-STRASSE]


Sanierungsflyer mit Maßnahmenplan

Sanierungsflyer mit Maßnahmenplan

Flyer zur Sanierung neu aufgelegt

Unter dem Titel „Das Aktive Zentrum und Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee – Hintergründe, Ziele und Maßnahmen“ erläutert der Flyer in prägnanter Form die im vergangenen Jahr fortgeschriebenen Ziele der Sanierung. Im umseitigen Maßnahmenplan wurden alle geplanten öffentlichen Investitionen, die zentrenrelevanten Schlüsselimmobilien sowie die Blockkonzepte grafisch verortet.

Der Flyer kann hier heruntergeladen werden.


Kindl-Treppe

Fotowettbewerb Kindl-Treppe

Unter dem Thema „Mein Neukölln im Kreis“ laden Anja Röhling und Nicolas Freitag, die Umsetzer des künstlerischen Konzepts für die Kindl-Treppe, zu einem Fotowettbewerb ein. Der Wettbewerb ist Teil der Kindl-Treppen-Kunstaktion.

Es werden drei Geldpreise vergeben. Die Siegerentwürfe und alle weiteren zugelassenen Bilder werden hinter Acrylglas gedruckt und auf der Kindl-Treppe dauerhaft installiert. Einsendeschluss ist der 19. Mai 2018. Die Siegerehrung der drei bestplatzierten und die Präsentation der installierten Fotografien findet am 22. Juni 2018 um 17 Uhr an der Kindl-Treppe im Rahmen von „48 Stunden Neukölln“ statt.

Die Teilnahmebedingungen können hier nachgelesen werde: www.mwnk.de


HANDEL, DIENSTLEISTUNG UND GASTRONOMIE


Restaurant TISK

Restaurant TISK

Restaurant TISK eröffnet in der Neckarstraße

Am 13. März eröffnete die TISK Speisekneipe in der Neckarstraße 12, direkt gegenüber der Kindl-Treppe. Der Wunsch der Eigentümer, den Stadtraum an dieser Stelle durch eine entsprechende Nutzung zu beleben und an diesem Ort einen Beitrag zur bereits vollzogenen baulichen Aufwertung im Areal zu leisten, wurde schon früh mit der Lenkungsgruppe der [Aktion! Karl-Marx-Straße] besprochen. Nachfolgend wurden mit den Gestaltern von “MA Möbel und Architektur” 2016 erste Konzepte für einen Gastronomiebetrieb entwickelt und Gespräche mit der Verwaltung sowie Kiez-Vereinen geführt. Im Rahmen der Möglichkeiten ist das Ziel von TISK, mit dem neu geschaffenen Raum u.a. nachbarschaftliche Identifikation, soziale Vielfalt und Freude am Verweilen auch in den angrenzenden Bereichen unterstützend zu beeinflussen. Gastronomisch sollen in der „TISK Speisekneipe“ die Qualitäten eines modernen Restaurants mit denen einer Berliner Eckkneipe vereint werden. Die jungen Berliner Köche Martin Müller & Kristof Mulack kombinieren hier moderne deutsche Küche mit traditionellen Klassikern.

www.tisk-speisekneipe.de


Neukölln-Arcaden

Osteraktion in den Neukölln-Arcaden

Ab 19. März bis Mitte April präsentieren sich die Neukölln Arcaden unter dem Motto „Hier blüht dein Kiez“ als frühlingshafte Oase im Herzen des multikulturellen Berliner Stadtteils Neukölln. Zusätzlich gibt es vom 26. bis 31. März jeden Tag einen Barfußpfad und Fühlboxen zu erleben sowie neue Überraschungen an der Aktions-Gartenlaube.

www.neukoelln-arcaden.de


KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst

Ausstellung im KINDL-Zentrum

Am 24. März eröffnete das „KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst“ die neue Ausstellung  „Defying Gravity“ im Maschinenhaus M1 und M2. Die große Überblicksausstellung zum künstlerischen Schaffen von Taiyo Onorato & Nico Krebs präsentiert auf zwei Etagen das Werk des Künstlerduos in seiner ganzen Bandbreite: Film, Fotografie, Skulptur und Installation.

http://www.kindl-berlin.de/onoratokrebs