__AKMS-Baustellennewsletter-Header-2018-1600x577

Neuer Bauabschnitt

Nach der Fertigstellung des 2. Bauabschnitts wurde mit der Realisierung des 3. Abschnitts zwischen Briesestraße und Weichselstraße begonnen. Um allen Verteilnehmer*innen gerecht zu werden, wurde für die Organisation der Baustelle der Bauablauf in neun Phasen aufgeteilt.

In der ersten Phase wird zunächst in Fahrtrichtung Norden auf der rechten Straßenseite gebaut. Folgende Einschränkungen ergeben sich daraus:

  • Die Baustelle ist ab Briesestraße bis zur Einmündung Rollbergstraße eingerichtet. In diesem Bereich ist die Karl-Marx-Straße nur nach Norden befahrbar.
  • An der Kreuzung Werbellinstraße ermöglicht ein signalisierter Übergang Fußgänger*innen die Querung der Baustelle.
  • Die Buslinien 104 und 166 sind von Norden kommend in die Rollbergstraße umgeleitet, wobei die vorhandenen Haltestellen wie gewohnt bedient werden.
  • Die Parkhäuser in der Rollbergstraße und Donaustraße (Ecke Ganghoferstraße) bieten ausreichend Stellplätze für Pkw.
  • In der Briesestraße und in der Karl-Marx-Straße sind Ladezonen eingerichtet, die vom Lieferverkehr genutzt werden können.
  • Planmäßig ist die Erweiterung der ersten Bauphase (Tunnelabdichtung) in die zweite Bauphase (Straßenbau + Tunnelabdichtung) für Oktober 2018 vorgesehen.


Leitungsarbeiten beginnen

Die Suchschachtungen für das Umlegen der Leitungen sind für die derzeitige, erste Bauphase abgeschlossen. Ab dem 21.06. beginnt die Verlegung der verschiedenen Leitungen (Strom, Telefon, Gas etc.) von der Tunnelwand in den Gehwegbereich. Daraus ergeben sich folgende Einschränkungen für den östlichen Bereich der Karl-Marx-Straße zwischen den Hausnummern 109 bis 115:

  • Der Gehweg wird in diesem Bereich auf die Fahrbahn verlegt.
  • Die Geschäfte und Wohnhäuser werden in diesem Bereich für die nächsten Wochen über Gehwegbrücken erreichbar bleiben.
  • Tische, Stühle, Aufsteller, Warenpräsentationen oder ähnliche Sondernutzungen sind ab dem 18.06. aus dem Gehwegbereich zu entfernen.
  • Für die temporäre Außerbetriebnahme der Gasleitungen im Baufeld sind weitere, kleinere Aufgrabungen im Straßenraum in der Ganghoferstraße, Richardstraße und auf dem Alfred-Scholz-Platz erforderlich.

Abbau Straßenlaternen am Alfred-Scholz-Platz

Die straßenbegleitenden Laternen am Alfred-Scholz-Platz müssen temporär abgebaut werden, um einen sicheren Umbau zu gewährleisten. Die Beleuchtung auf dem Platz ist durch die vorhandene Platzbeleuchtung sichergestellt.


Straßenplanung im 3. Bauabschnitt

Weitere Informationen zum 3. Bauabschnitt finden Sie hier.