AKMS-Newsletter-Header-2018-06-1600

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der [Aktion! Karl-Marx-Straße],

der Umbau im Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee nimmt weiter an Fahrt auf. Lesen Sie in diesem Newsletter einen Rückblick zur Veranstaltung „Nachbarschaft gestalten“ zum Umbau der Donaustraße und der Neuwahl des Beteiligungsgremiums Sonnenallee. Erfahren Sie Neues vom Umbau Karl-Marx-Straße und dem Verkehrskonzept Richardkiez. Schnuppern Sie rein in die neue Ausgabe der Sanierungszeitung KARLSON und besuchen Sie den neuen Internetauftritt zum Alfred-Scholz-Platz.

Viel Freude beim Lesen!


WAS UNS BEWEGT


Rückblick Veranstaltung „Nachbarschaft gestalten“ – Wahl des Beteiligungsgremiums Sonnenallee und Präsentation Umbau Donaustraße



Beteiligungsgremium Sonnenallee (v. l. n. r.): Anne Coordt, Helmut Große Inkrott, Bärbel Bernstein, Nikos Papamichail, Wolfram Däumel, nicht auf dem Bild: Tom Küstner

Rund 50 Besucher*innen kamen am 20. Juni in die Rixdorfer Grundschule in der Donaustraße 120 zur Veranstaltung „Nachbarschaft gestalten“. Nach einer Gesprächsrunde mit Teilnehmer*innen des Quartiermanagements Donaustraße Nord, des Grünen Tisches Donaukiez, des Beteiligungsgremiums Sonnenallee sowie Bezirksstadtrat Jochen Biedermann zu den Themen Beteiligung und Engagement für den Kiez stand die Neuwahl des Beteiligungsgremiums Sonnenallee auf dem Programm. Per Akklamation gewählt wurden Nikos Papamichail, Bärbel Bernstein, Anne Coordt, Helmut Große Inkrott, Wolfram Däumel und Tom Küstner. Darüber hinaus sind weiterhin alle Interessierten herzlich eingeladen, an den Sitzungen des Gremiums teilzunehmen. Das Beteiligungsgremium trifft sich in der Regel jeden 4. Montag im Monat in der Richardstraße 5.

Im zweiten Teil der Veranstaltung stand der geplante Umbau der Donaustraße auf dem Programm, der voraussichtlich Ende August 2018 beginnen soll. Herr Schmiereck vom Straßen- und Grünflächenamt und Herr Evertz von der Sanierungsbeauftragten BSG mbH präsentierten die geplanten Baumaßnahmen und stellten sich den Fragen des Publikums. In das Konzept sind Anregungen und Wünsche von Bürger*innen und Akteuren aus vorherigen Beteiligungsveranstaltungen eingeflossen. Die Donaustraße wird im Zuge des Umbaus durchgängig asphaltiert und damit radfahrtauglich gestaltet. An mehreren Knotenpunkten wird die Straßenquerung für die Fußgänger*innen verbessert. Auf Höhe der Rixdorfer Grundschule wird der Schulweg sicherer gestaltet.



Veranstaltung „Nachbarschaft gestalten“

Einige Anwohner*innen machten auf der Veranstaltung deutlich, dass sie weitere Verbesserungen der Planungen wünschten – vor allem im Bereich vor der Rixdorfer Grundschule, um die Sicherheit der Schulkinder noch besser zu gewährleisten, z.B. durch ein Schutzgitter. Auch wurde angemahnt, den teils schlechten Zustand des Gehwegs bei dem Umbau mit zu betrachten. Die anwesenden Planer*innen verwiesen darauf, dass der Planungsstand bereits umsetzungsreif ist, nahmen aber die Anregungen zur Prüfung kleinerer Anpassungen gerne entgegen. Das begrenzt verfügbare Budget erlaubt leider keine umfassende und sofortige Einbeziehung der Gehwege in die Neugestaltung. Gleichwohl soll dort, wo Gefahr in Verzug ist, schnell gehandelt werden.

Die Präsentation und das Protokoll der Veranstaltung können Sie hier herunterladen:

Präsentation der Veranstaltung

Protokoll der Veranstaltung


MITWIRKEN


Einladung zum Treffen der Lenkungsgruppe

Jeden 2. Dienstag im Monat trifft sich die Lenkungsgruppe der [Aktion! Karl-Marx-Straße] in der Richardstr. 5 und bespricht die aktuellen Anliegen des Gebiets. Die Teilnahme ist offen für alle, die sich über Themen des Zentrums Karl-Marx-Straße informieren und austauschen wollen sowie eigene Ideen einbringen möchten.

Thema im kommenden Monat: „Die Lenkungsgruppe vor Ort“
Das Akteursgremium der [Aktion! Karl-Marx-Straße] trifft sich auf dem Kindl-Gelände und wird bei einem Rundgang die dortigen Einrichtungen und Projekte besichtigen (Terra Libra Immobilien GmbH als Vertretung der Stiftung Edith Maryon, CRCLR Circular Economy House, Projekt ALLTAG mit seiner Infobude, Baugenossenschaft TRNFRM eG, Eine Welt Zentrum etc.). Voraussichtlich werden auch Bezirksbürgermeister Martin Hikel und weitere Mitarbeiter*innen aus dem Bezirksamt Neukölln die Tour begleiten. Eine gute Möglichkeit für alle Bürger*innen, die neuesten Entwicklungen auf dem Gelände kennenzulernen und mit interessanten Akteuren ins Gespräch zu kommen. Sie sind hierzu herzlich eingeladen.

Dienstag, 10. Juli 2018, 16:00 Uhr, Treffpunkt: Kindl-Treppe (oben auf dem Gelände)

lenkungsgruppe@aktion-kms.de
www.aktion-kms.de/aktiv/lenkungsgruppe


STADTERNEUERUNG


Neues von der Baustelle Karl-Marx-Straße

Die Suchschachtungen für das Umlegen der Leitungen sind für die derzeitige, erste Bauphase, abgeschlossen. Am 21.06. begann die Verlegung der verschiedenen Leitungen (Strom, Telefon, Gas etc.) von der Tunnelwand in den Gehwegbereich. Daraus ergeben sich  Einschränkungen für den östlichen Bereich der Karl-Marx-Straße zwischen den Hausnummern 109 bis 115. In diesem Bereich wird der Gehweg auf die Fahrbahn verlegt, die Geschäfte und Wohnhäuser bleiben aber über Gehwegbrücken erreichbar. Für die temporäre Außerbetriebnahme der Gasleitungen im Baufeld sind weitere kleinere Aufgrabungen im Straßenraum der Ganghoferstraße, Richardstraße und dem Alfred-Scholz-Platz erforderlich.

Die straßenbegleitenden Laternen am Alfred-Scholz-Platz mussten temporär abgebaut werden, um einen sicheren Umbau zu gewährleisten. Die Beleuchtung auf dem Platz ist durch die vorhandene Platzbeleuchtung sichergestellt.

Wenn Sie künftig direkt über die neuesten Entwicklungen auf der Baustelle Karl-Max-Straße informiert werden wollen, können Sie sich hier für den Baustellennewsletter registrieren:

Anmeldung zum Baustellennewsletter

Baustellennewsletter Ausgabe Juni 2018

Weitere Auskünfte zu Fragen rund um die Baustelle erteilt das Citymanagement in der Richardstraße 5, Tel. 030/22197 293
cm@aktion-kms.de


Karl-Marx-Platz

Verkehrskonzept Richard-Kiez –
Vorstellung der geplanten Maßnahmen

Das Bezirksamt Neukölln hat Ende 2017 für den Richard-Kiez ein Konzept für verkehrsberuhigende und verkehrslenkende Maßnahmen im öffentlichen Straßenraum beauftragt. Ein Ausgangspunkt war, dass engagierte Einzelakteure, Bürgerinitiativen und Stadtteilgremien weitere Verbesserungen an der verkehrlichen Situation im Richard-Kiez anmahnten. Seit Ende 2017 wurden Zählungen und Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt, zahlreiche Statistiken und Dokumente ausgewertet und Interviews im Kiez geführt. Bei einer Beteiligungswerkstatt im Februar wurden weitere Anregungen und Wünsche gesammelt. Diese Hinweise sind in die Erarbeitung eines Entwurfs für ein finanzierbares Maßnahmenkonzept eingeflossen. Die Ergebnisse werden am 2. Juli 2018 öffentlich vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmer*innen diskutiert.

Wann und wo: 2. Juli 2018, 17:30 Uhr, Evangelische Brüdergemeinde Berlin – Gemeindesaal, Kirchgasse 14-17, 12043 Berlin

Weitere Informationen finden Sie hier:
www.berlin.de/ba-neukoelln



NEUES VON DER [AKTION! KARL-MARX-STRASSE]


KARLSON neu erschienen

Die 5. Ausgabe des KARLSON ist erschienen. Auch in dieser Ausgabe der Sanierungszeitung für das Gebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee können Sie sich wieder über die vielschichtigen Entwicklungen informieren. Die Themen reichen von den zahlreichen Verkehrsprojekten über die Erneuerung am Weigandufer zu den Möglichkeiten der Beteiligung im Sanierungsgebiet.

Der KARLSON wird an alle Haushalte im Sanierungsgebiet verteilt und an die Eigentümer*innen versendet. Sollten Sie weitere Ausgaben der Zeitung beziehen möchten, wenden Sie sich bitte an das Büro für die Öffentlichkeitsarbeit:

kms@raumscript.de oder Telefon 030/ 89 20 85 14.

Hier können Sie den KARLSON als PDF herunterladen:
KARLSON Ausgabe 5 (PDF, 4 MB)


Alfred-Scholz-Platz jetzt mit eigener Homepage

Wir laden Sie ein, dem Alfred-Scholz-Platz einen virtuellen Besuch abzustatten. Unter www.alfred-scholz-platz.berlin finden Sie alle wichtigen Informationen über den Platz, seinen Namen und seine Gestaltung. Der Platz ist in den vergangenen Jahren  zu einem beliebten Veranstaltungsort geworden. Auf der Internetseite finden Sie alle aktuellen Veranstaltungshinweise deshalb auf einen Blick. Weitere Ideen zur Belebung des Platzes sind jederzeit willkommen! Wenden Sie sich hierzu an das Citymanagement der [Aktion! Karl-Marx-Straße].

www.alfred-scholz-platz.berlin


HANDEL


Neukölln Arcaden

Festival der Nationen –
WM-Aktionen in den Neukölln Arcaden

Unter dem Motto „Hier kommt dein Kiez in WM-Stimmung“ laden die Neukölln Arcaden während der Fußball-Weltmeisterschaft zu vielfältigen Aktionen ein. Jeden Freitag und Samstag, 29. Juni bis 14. Juli, 12:00 bis18:00 Uhr gibt es Spiel und Spaß mit Moderation und tollen Gewinnen. Freitags findet im selben Zeitraum von 14:00 bis 16:00 Uhr eine Panini-Tauschbörse statt. An den Samstagen 30. Juni und 14. Juli gibt es Kicker-Workshops um 13:00 Uhr, 15:00 Uhr und 17:00 Uhr. Die kommenden drei Samstage erwartet die Besucher*innen darüber hinaus dreimal am Tag die Speed Shopping Show mit jeweils großem Finale um 17:30 Uhr. Die Neukölln Arcaden heißen Sie dazu herzlich willkommen.

www.neukoelln-arcaden.de


KULTUR


Interesse an einer Ausstellung in der Galerie im Saalbau?

Der Fachbereich Kultur Neukölln wählt in einem transparenten Juryverfahren pro Jahr mindestens drei Neuköllner Künstler*innen für eine Ausstellung in der Galerie im Saalbau aus und fördert diese Ausstellung mit einem Ausstellungshonorar und einem Produktionskostenzuschuss. Der Fachbereich Kultur freut sich auf Ihre Ausstellungideen!

Einsendeschluss für Bewerbungen für das Jahr 2019 ist der 1. August 2018

Weitere Informationen und Antragsleitfaden:
www.berlin.de/kunst-und-kultur-neukoelln