Briese- bis Weichselstraße

Von Mai 2018 bis Ende 2021 wird nun die Karl-Marx-Straße im 720 Meter langen Abschnitt von der Briesestraße bis zur Weichselstraße umgebaut. In den betroffenen Abschnitten wird eine Einbahnstraße in Richtung Norden eingerichtet. Ladezonen finden sich dann vornehmlich in den einmündenden Nebenstraßen.

Für die Organisation der Baustelle wurde der Bauablauf in neun Phasen aufgeteilt, um allen Verkehrsteilnehmer*innen gerecht zu werden. Mit Baubeginn im Mai 2018 wird in der Bauphase 1 von der Briese- bis zur Rollbergstraße in Fahrtrichtung Norden zunächst auf der rechten Straßenseite gebaut werden. Für Fußgänger*innen ist zwischen Karl-Marx-Straße 109 und 115 der Gehweg nicht nutzbar, weil die für die Abdichtung der Tunnelwand erforderliche Baugrube keinen Platz für Fußgängerverkehr zulässt. Die Hauseingänge sind dann über Grabenbrücken erreichbar. Die Anwohner*innen werden über einen „Notweg“ geleitet. An der Kreuzung Werbellinstraße wird ein signalisierter Fußgängerübergang die Querung der Baustelle ermöglichen. Die vorhandenen Bushaltestellen werden unverändert angefahren.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Broschüre zum 3. Bauabschnitt „Die Baustelle rückt weiter ins Zentrum“.

Aktuelle Entwicklungen der Baustelle können abgerufen werden unter www.aktion-kms.de/baustellennews

Wichtige Hinweise, wie z.B. kurzfristige Sperrungen erfahren Sie auch über den Baustellennewsletter. Hierfür können sich Interessenten unter cm@aktion-kms.de anmelden.